DIG in Bielefeld

Die Arbeitsgemeinschaft Bielefeld der Deutsch-Israelischen Gesellschaft wurde im März 1975 gegründet. Den Anstoß dazu gab die 1998 verstorbene Frau Ruth Florsheim, Ehrenringträgerin der Stadt Bielefeld und Ehrenvorsitzende der DIG-Arbeitsgemeinschaft Bielefeld. Bis ins hohe Alter hinein wurde sie nicht müde, ihre ganze Kraft, ihr Wissen und Können in den Dienst der Sache zu stellen.

Der derzeitige Vorstand und knapp 100 Mitglieder fühlen sich verpflichtet, in ihrem Sinne weiter zu arbeiten. Sie tragen ihren Teil dazu bei, dass Israelis und Deutsche sich näherkommen, dass sie ihr gegenseitiges Wissen vertiefen und sich einsetzen für Toleranz und Verständigung zwischen den Völkern im Nahen Osten, damit diese bald zu einem zuverlässigen und dauerhaften Frieden kommen.

Es geht uns darum,

  • die Situation Israels deutlich zu machen und um Verständnis zu werben,
  • als Plattform für kritische Gespräche zur Verfügung zu stehen und vor allem auch junge Menschen anzusprechen,
  • Begegnungen in Israel zu fördern,
  • Ansprechpartner für jüdische und arabische Israelis zu sein, die sich für kürzere oder längere Zeit in Bielefeld aufhalten,
  • die Städtepartnerschaft zwischen Bielefeld und Nahariya weiterhin mit Leben zu füllen.

 

Dazu bieten wir Vortrags- und Filmabende, Diskussionen, Seminare, Konzerte, Ausstellungen und Israelreisen mit einem mehrtägigen Aufenthalt in Nahariya an.  Unsere Hauptveranstaltungen finden in der Regel in der Volkshochschule in der Ravensberger Spinnerei statt. Sie finden die Ankündigungen auf unserer Internetseite unter Aktuelles.

 

Unsere Mitglieder Saskia Fischer und David Schöls haben die Initiative zur Gründung eines Jungen Forums ergriffen, das vor allem im Bereichn der Bielefelder Universität tätig sein wird.

 

Wir arbeiten u.a. mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und der Volkshochschule erfolgreich zusammen.

 

Wenn Sie sich für Israel interessieren und sich für gute Beziehungen zwischen Deutschland und Israel einsetzen wollen, würden wir uns freuen, Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen:

Die Bielefelder DIG-Arbeitsgemeinschaft hat sich gemeinsam mit anderen Partnern im „Aktionsbündnis Schloßhof“ erfolgreich für den Erhalt der historischen Bauteile des Schloßhofes eingesetzt.

Angeregt durch das Aktionsbündnis hat der Historische Vereim für die Grafschaft Ravensberg als 16. Sonderveröffentlichung im November 2012 ein Buch über den Schloßhof herausgegeben:
Der Schloßhof / Gutshof – Gasthaus – Jüdisches Lager  (tpk-Verlag, ISBN 978-3-936359-53-4, 17,80 €).

Beitrag des Vorsitzenden der DIG-Arbeitsgemeinschaft Bielefeld Dirk Ukena:
Vom Antizionisten zum Israelfreund 

Beitrag über die Mitbegründerin und Ehrenvorsitzende der Bielefelder DIG-Arbeitsgemeinschaft
Ruth Florsheim – die Jahrhundertzeugin

 

Geschäftsbericht des Vorstandes über die Zeit vom 19. Juni 2015 bis 15. Juni 2016

Geschäftsbericht 2016 2017

 

Ruth-Florsheim-Preis 2018
Die Deutsch-Israelische Gesellschaft  und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Bielefeld loben erneut den Ruth-Florsheim-Preis aus. Angesprochen werden Schüler und Studierende im Bachelorstudium. Bis zum 1. Dez. 2017 können schulische und universitäre Facharbeiten zum Judentum, zum christlich-jüdischen Miteinander, zu Israel und zu den deutsch-israelischen Beziehungen eingereicht werden.
Weitere Informationen auf der Seite Veranstaltungen.